Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-24389
Titel: ORMOCERe (ORganically MOdified CERamics) als Werkstoffe in Mikrotechniken
Verfasser: Kasemann, Reiner
Krug, Herbert
Schmidt, Helmut K.
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1991
Quelle: Werkstoffe der Mikrotechnik : Basis für neue Produkte; Tagung Karlsruhe, 24. und 25. Oktober 1991; Tagungsbericht. - Düsseldorf : VDI-Verl., 1991. — (VDI-Berichte ; 933), S. 303-312
SWD-Schlagwörter: Ormocer
Mikrosystemtechnik
Verbundwerkstoff
Organischer Stoff
Nichtmetallischer Werkstoff
Anorganischer Werkstoff
Sol-Gel-Verfahren
DDC-Sachgruppe: 620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
Dokumentart : InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Kurzfassung: ORMOCERe (ORganically MOdified CERamics) sind nichtmetallisch-anorganische nanoskalige Kompositwerkstoffe, die über den Sol-Gel-Prozeß durch chemische Synthesen hergestellt werden. Aufgrund der vielfältigen Variationsmöglichkeiten sind Werkstoffe mit maßgeschneiderten Eigenschaften zugänglich. Am Beispiel photostrukturierter und geprägter Schichten wird das Potential dieser Werkstoffklasse für Mikroelektronik und integrierte Optik beschrieben.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-26885
hdl:20.500.11880/24445
http://dx.doi.org/10.22028/D291-24389
ISBN der Druckausgabe: 3-18-090933-1
SciDok-Publikation: 8-Feb-2010
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
Fakultät / Institution:INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
sm199107.pdf479,76 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.