Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-22413
Titel: Numerische Untersuchung metallischer Photonischer Kristalle
Sonstige Titel: Numerical analysis of metallic photonic crystals
Verfasser: Conrad, Steffen
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2007
SWD-Schlagwörter: Numerisches Verfahren
Computerphysik
Photonischer Kristall
Freie Schlagwörter: metallische Photonische Kristalle
metallic photonic crystals
DDC-Sachgruppe: 540 Chemie
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: Numerische Verfahren wurden auf die Anwendbarkeit im Bereich der metallischen Photonischen Kristalle untersucht und es wurde gezeigt, dass die Standardverfahren für diese Systeme nur unzureichend geeignet sind. Ein numerisches FDFD-Verfahren zur Untersuchung metallischer Photonischer Kristalle wurde entwickelt und zur Untersuchung metallischer Photonischer Kristalle unter voller Berücksichtigung der frequenzabhängigen Absorption und Dispersion verwendet.Das Verfahren berechnet die Transmission in Abhängigkeit vom Einfallswinkel und der Frequenz des einfallenden Lichts.Es wurden 2-dimensionale metallischer Systeme auf ihre Anwendbarkeit im Bereich der Plasmafrequenz untersucht, sowie Störstellensysteme berechnet. Es wurde gezeigt, dass im Bereich der Plasmafrequenz die Absorption des Materials sehr hoch ist, so dass dieser Bereich nicht für die Anwendung in Frage kommt. Es wurde jedoch gezeigt, dass im Bereich unterhalb der Plasmafrequenz, in dem der Realteil der Absorption stark negativ ist die metallischen Systeme eine deutliche Alternative zu den Standardmaterialien darstellen.
Numerical methods were analysed about their usability for metallic photonic crystals and it was shown, that the standard methods are not capable of dealing with such systems. A numerical fdfd-method for the analysis of metallic photonic crystals was developed and used to calculate transmission spectra of photonic crystals using the full frequency dependent absorption and dispersion. The method calculates the transmission in dependence of the angle and frequency of the incoming light. 2-dimensional metallic systems were tested on their usability in the region of the plasma frequency. There were also impurity systems calculated. It was shown, that the absorption in the region of the plasma frequency was too high for typical applications, but below the plasma frequency, where the real part of the dispersion is negative, metallic photonic systems show behaviour that proofs promissing in comparison to standard materials.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-13445
hdl:20.500.11880/22469
http://dx.doi.org/10.22028/D291-22413
Erstgutachter: Springborg, Michael
Tag der mündlichen Prüfung: 18-Okt-2007
SciDok-Publikation: 29-Nov-2007
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
Fachrichtung: NT - Chemie
Fakultät / Institution:NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Diss_Final.pdf2,47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.