Please use this identifier to cite or link to this item: doi:10.22028/D291-36935
Volltext verfügbar? / Dokumentlieferung
Title: Einflüsse von Aushandlungs- und Interaktionsprozessen auf Lernwerkstattarbeit
Author(s): Kihm, Pascal
Peschel, Markus
Editor(s): Stadler-Altmann, Ulrike
Schumacher, Susanne
Emili, Enrico Angelo
Dalla Torre, Elisabeth
Language: German
Title: Spielen, Lernen, Arbeiten in Lernwerkstätten : Facetten der Kooperation und Kollaboration
Startpage: 87
Endpage: 98
Publisher/Platform: Verlag Julius Klinkhardt
Year of Publication: 2020
Place of publication: Bad Heilbrunn
DDC notations: 370 Education
Publikation type: Book Chapter
Abstract: Nach Dewey (2011) ist individuelles Lernen im Modus der gemeinsamen Auseinandersetzung Kerngeschäft der Pädagogik – dies gilt auch und insbesondere für „Lernwerkstattarbeit“ (vgl. Schmude & Wedekind 2018). Die sozialen Interaktionen (der Schülerinnen und Schüler untereinander sowie zwischen ihnen und den Lehrenden in einer Lernwerkstatt) und die Sach-Interaktionen (mit Phänomenen, Materialien, Räumen, Zeit) beim Lernen in einer Lernwerkstatt konstituieren das Lehr-Lern-Handeln in (Hochschul-)Lernwerkstätten. Im folgenden Beitrag werden theoretische Grundlagen und empirische Näherungen vorgestellt, um Lernwerkstattarbeit operationalisierbar zu machen und spezifisch erforschen zu können. Der Fokus liegt hierbei auf der Aushandlung von Rollenverständnissen, Lernprozessen und Lerninhalten beim Experimentieren in einer Lernwerkstatt.
Link to this record: urn:nbn:de:bsz:291--ds-369353
hdl:20.500.11880/33537
http://dx.doi.org/10.22028/D291-36935
ISBN: 978-3-7815-5795-6
978-3-7815-2357-9
Date of registration: 28-Jul-2022
Faculty: NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät
Department: NT - Physik
Professorship: NT - Prof. Dr. Markus Peschel
Collections:Die Universitätsbibliographie

Files for this record:
There are no files associated with this item.


Items in SciDok are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.