Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-26706
Titel: XML3D: interactive 3D graphics for the web
Sonstige Titel: XML3D: interaktive 3D-Darstellung für das Web
Verfasser: Sons, Kristian
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2017
SWD-Schlagwörter: 3D-Technologie
X3D
VRML
Internet
W3C-Standard
Freie Schlagwörter: 3D-Szenenbeschreibung
Materialbeschreibung
3D scene description
declarative
web3d
material description
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: The web provides the basis for worldwide distribution of digital information but also established itself as a ubiquitous application platform. The idea of integrating interactive 3D graphics into the web has a long history, but eventually both fields developed largely independent of each other. In this thesis we develop the XML3D architecture, our approach to integrate a declarative 3D scene description into exiting web technologies without sacrificing required flexibility or tying the description to a specific rendering algorithm. XML3D extends HTML5 and leverages related web technologies including Cascading Style Sheets (CSS) and the Document Object Model (DOM). On top of this seamless integration, we present novel concepts for a lean abstract model that provides the essential functionality to describe 3D scenes, a more general description of dynamic effects based on declarative dataflow graphs, more general yet programmable material descriptions, assets which are still configurable during instantiation from a 3D scene, and a container format for efficient delivery of binary 3D content to the client.
Das Internet hat sich nicht nur zu der Basis für den weltweiten Austausch von digitalen Informationen entwickelt, es ist auch eine universelle Anwendungsplattform. Die Idee, diese überall verfügbare Plattform um 3D-Inhalte zu erweitern, existiert schon seit langem. Trotzdem haben sich 3D-Grafik und das Internet weitestgehend unabhängig voneinander entwickelt. In dieser Arbeit präsentieren wir die XML3D Architektur, unseren Ansatz für die rendererunabhängige Beschreibung von 3D-Szenen mit Hilfe von existierenden Webtechnologien. XML3D ist eine Erweiterung von HTML5 und nutzt damit verknüpfte Webtechnologien wie Cascading Style Sheets (CSS) und das Document Object Model (DOM). Darüber hinaus entwickeln wir neuartige Konzepte wie (a) ein minimales abstraktes Modell für die 3D-Szenenbeschreibung, (b) eine allgemeinere Beschreibung von dynamischen Effekten auf der Basis eines deklarativen Datenflussgraphen, (c) einer plattformunabhängigen programmierbaren Materialbeschreibungssprache, (d) der Kapselung von 3D-Inhalten, die sich bei der Instanziierung konfigurieren lassen, und (e) einem Containerformat für die effiziente Übertragung von binärkodierten 3D-Inhalten zum Browser. XML3D und die XML3D Implementierungen wurden erfolgreich in unterschiedlichsten 3D-Webanwendungen evaluiert, u.a. in einer Anwendung für die Visualisierung von Produktdaten aus dem Automobilbereich. Schließlich diskutieren wir die generelle Auswirkung unseres Ansatzes auf die Strukturierung von 3D-Webanwendungen.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-67981
hdl:20.500.11880/26762
http://dx.doi.org/10.22028/D291-26706
Erstgutachter: Slusallek, Philipp
Tag der mündlichen Prüfung: 30-Mär-2017
SciDok-Publikation: 5-Apr-2017
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
dissertation_final.pdf27,62 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.