Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25982
Titel: The correctness of a distributed real-time system
Verfasser: Knapp, Steffen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2008
SWD-Schlagwörter: Echtzeitsystem
Verteiltes System
Korrektheit
Automatisches Beweisverfahren
Freie Schlagwörter: Korrektheitsbeweis
asynchrones verteiltes Echtzeitsystem
correctness proof
real-time system
distributed system
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: In this thesis we review and extend the pervasive correctness proof for an asynchronous distributed real-time system published in [KP07a]. We take a two-step approach: first, we argue about a single electronic control unit (ECU) consisting of a processor (running the OSEKtime-like operating system OLOS) and a FlexRay-like interface called automotive bus controller (ABC). We extend [KP07a] among others by a local OLOS model [Kna08] and go into details regarding the handling of interrupts and the treatment of devices. Second, we connect several ECUs via the ABCs and reason about the complete distributed system, see also [KP07b]. Note that the formalization of the scheduling correctness is reported in [ABK08b]. Through several abstraction layers we prove the correctness of the distributed system with respect to a new lock-step model COA that completely abstracts from the ABCs. By establishing the DISTR model [Kna08] it becomes possible to literally reuse the arguments from the first part of this thesis and therefore to simplify the analysis of the complete distributed system. To illustrate the applicability of DISTR, we have formally proven the top-level correctness theorem in the theorem prover Isabelle/HOL. Throughout the thesis we tie together theorems regarding: processor, ABC, compiler, micro kernel, operating system, and the worst case execution time analysis of applications and systems software.
In dieser Arbeit betrachten und erweitern wir den durchgängigen Korrektheitsbeweis für ein asynchrones verteiltes Echtzeitsystem aus [KP07a]. Wir gehen in zwei Schritten vor: Zuerst betrachten wir eine einzelne elektronische Kontrolleinheit (ECU) bestehend aus einem Prozessor (welcher das OSEKtime ähnliche Betriebsystem OLOS ausführt) und einem FlexRay ähnlichem Interface, auch automobiler Bus Controller (ABC) genannt. Wir erweitern [KP07a] unter anderem um ein lokales OLOS Model [Kna08] und detaillieren die Behandlung von Interrupts sowie den Umgang mit Geräten. Im zweiten Schritt verbinden wir mehrere ECUs durch die ABCs und argumentieren über das gesamte System, siehe auch [KP07b]. Über die Formalisierung der Scheduler Korrektheit wird in [ABK08b] berichtet. Über mehrere Abstraktionsebenen beweisen wir die Korrektheit des verteilten Systems bezüglich eines neuen gleichgetakteten Modells COA in dem vollständig von den ABCs abstrahiert wird. Durch die Einführung des DISTR Models [Kna08] ist es möglich die Argumente aus dem ersten Teil dieser Arbeit in der Analyse des gesamten verteilten Systems wörtlich wieder zu verwenden. Um die Anwendbarkeit von DISTR zu verdeutlichen haben wir formal die oberste Korrektheits-Aussage im Theorembeweiser Isabelle/HOL bewiesen. Im Zuge dieser Arbeit verbinden wir Theoreme bezüglich: Prozessor, ABC, Compiler, Mikrokern, Betriebsystem und der Worst-Case Laufzeit-Analyse von Applikationen und System Software.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-32122
hdl:20.500.11880/26038
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25982
Erstgutachter: Paul, Wolfgang
Tag der mündlichen Prüfung: 7-Jul-2008
SciDok-Publikation: 22-Jul-2010
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Dissertation_3014_Knap_Stef_2008.pdf1,64 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.