Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25941
Titel: Traversing large graphs in realistic settings
Verfasser: Ajwani, Deepak
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2008
SWD-Schlagwörter: Berechnung
Netzwerk
Graph
Algorithmus
Freie Schlagwörter: Traversierung
Berechnungsprobleme
I/O-effiziente Breitensuch-Algorithmen
graph traversal
computational problems
I/O-efficient Breadth First Search
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: The notion of graph traversal is of fundamental importance to solving many computational problems. In many modern applications involving graph traversal such as those arising in the domain of social networks, Internet based services, fraud detection in telephone calls etc., the underlying graph is very large and dynamically evolving. This thesis deals with the design and engineering of First Search (BFS) algorithms for massive sparse undirected graphs. Our pipelined implementations with low constant factors, together with some heuristics preserving the worst-case guarantees makes BFS viable on massive graphs. We perform an extensive set of experiments to study the effect of various graph properties such as diameter, inititraversal algorithms for such graphs. We engineer various I/O-efficient Breadth al disk layouts, tuning parameters, disk parallelism, cache-obliviousness etc. on the relative performance of these algorithms. We characterize the performance of NAND flash based storage devices, including many solid state disks. We show that despite the similarities between flash memory and RAM (fast random reads) and between flash disk and hard disk (both are block based devices), the algorithms designed in the RAM model or the external memory model do not realize the full potential of the flash memory devices. We also analyze the effect of misalignments, aging, past I/O patterns, etc. on the performance obtained on these devices. We also consider I/O-efficient BFS algorithms for the case when a hard disk and a solid state disk are used together. We present a simple algorithm which maintains the topological order of a directed acyclic graph with n nodes under an online edge insertion sequence in O(n2.75)time, independent of the number m of edges inserted. For dense DAGs, this is an improvement over the previous best result of O (min{m3/2 logn,m3/2 +n2 logn}). While our analysis holds only for the incremental setting, our algorithm itself is fully dynamic. We also present the first average-case analysis of online topological ordering algorithms. We prove an expected runtime of O (n2 polylog(n)) under insertion of the edges of a complete DAG in a random order for various incremental topological ordering algorithms.
Die Traversierung von Graphen ist von fundamentaler Bedeutung für das Lösen vieler Berechnungsprobleme. Moderne Anwendungen, die auf Graphtraversierung beruhen, findet man unter anderem in sozialen Netzwerken, internetbasierten Dienstleistungen, Betrugserkennung bei Telefonanrufen. In vielen dieser lAnwendungen ist der zugrunde iegende Graph sehr gross und ändert sich kontinuierlich. Wir entwickelnmehrere I/O-effiziente Breitensuch-Algorithmen für massive, dünnbesiedelte, ungerichtete Graphen. Im Zusammenspiel mit Heuristiken zur Einhaltung von Worst-Case-Garantien, ermöglichen unsere pipeline-basierten Implementierungen die Praktikabilität von Breitensuche auf massiven Graphen. Wir führen eine Vielfalt an Experimente durch, um die Wirkung unterschiedlicher Grapheigenschaften zu untersuchen, wie z.B. Graph-Durchmesser, anfängliche Belegung der Festplatte, Tuning-Parameter, Plattenparallelismus. Wir charakterisieren die Leistung von NAND-Flash basierten Speichermedien, einschliesslich vieler solid-state Disks. Wir zeigen, dass trotz der Ähnlichkeiten von Flash-Speicher und RAM (schnelle wahlfreie Lese-Zugriffe) und von Flash-Platten und Festplatten (beide sind blockbasiert) Algorithmen, die für das RAMModell oder das Externspeicher-Modell entworfenen wurden, nicht das volle Potential der Flash-Speicher-Medien ausschöpfen. Zusätzlich analysieren wir die Wirkung von Ausrichtungsfehlern, Alterung, vorausgehenden I/O-Mustern, usw., auf die Leistung dieser Medien. Wir berücksichtigen auch I/O-effiziente Breitensuch-Algorithmen für die gleichzeitige Nutzung von Festplatten und solid-state Disks. Wir stellen einen einfachen Algorithmus vor, der beim Online-Einfügen von Kanten die topologische Ordnung von einem gerichteten, azyklischen Graphen (DAG) mit n Knoten beibehält. Dieser Algorithmus hat eine Laufzeitkomplexität von O(n2.75) unabhängig von der Anzahl m der eingefügten Kanten. Für dichte DAGs ist dies eine Verbesserung des besten, vorherigen Ergebnisses von O(min{m3/2 logn,m3/2 +n2 logn}). Während die Analyse nur im inkrementellen Szenario gütlig ist, ist unser Algorithmus vollständig dynamisch. Ferner stellen wir die erste Average-Case-Analyse von Online-Algorithmen zur Unterhaltung einer topologischen Ordnung vor. Für mehrere inkrementelle Algorithmen, welche die Kanten eines kompletten DAGs in zufälliger Reihenfolge einfügen, beweisen wir eine erwartete Laufzeit von O(n2 polylog(n)).
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-22357
hdl:20.500.11880/25997
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25941
Erstgutachter: Meyer, Ulrich
Tag der mündlichen Prüfung: 21-Dez-2008
SciDok-Publikation: 20-Jul-2009
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Dissertation_4134_Ajwa_Deep_2008.pdf1,5 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.