Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23488
Titel: Zur Verwertbarkeit der Grossschreibung bei der automatischen Reduktion syntaktischer Wortformen-Mehrdeutigkeiten im Deutschen
Verfasser: Weber, Heinz-Josef
Zimmermann, Harald H.
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1973
Quelle: Festgabe für Paul Grebe zum 65. Geburtstag. - T. 2. - Düsseldorf : Schwann, 1973. - (Linguistische Studien ; 4), S. 238-261.
SWD-Schlagwörter: Groß- und Kleinschreibung
Automatische Sprachanalyse
Rechtschreibreform
Deutsch
DDC-Sachgruppe: 400 Sprache, Linguistik
Dokumentart : InBuch (Teil eines Buches)
Kurzfassung: Diese zusammen mit Heinz-Josef Weber erstellte Studie zeigte, dass die Bedeutung der Groß-/Klein-Schreibung für die Reduktion von syntaktischen Mehrdeutigkeiten nicht so groß ist, wie vorher angenommen. Dies hat nicht nur für die automatische Analyse, sondern auch für die Diskussion über eine (gemäßigte) Rechtschreibreform Relevanz.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-7096
hdl:20.500.11880/23544
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23488
SciDok-Publikation: 22-Mai-2007
Fakultät: Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
Fakultät 5 - Philosophische Fakultät III
Fachrichtung: P - Germanistik
Fakultät / Institution:P - Philosophische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
1973a.pdf77,23 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.