Please use this identifier to cite or link to this item: doi:10.22028/D291-32283
Title: Zur Bestrafung bei Wirtschafts- und Steuerkriminalität : eine ökonomische Analyse
Author(s): Follert, Florian
Editor(s): Emrich, Eike
Pierdzioch, Christian
Klein, Markus
Language: German
Pages: 25
Year of Publication: 2019
Place of publication: Saarbrücken
SWD key words: Strafrecht
Steuerhinterziehung
Wirtschaftskriminalität
Kosten-Nutzen-Analyse
Geldstrafe
Free key words: Ökonomik des Glücks
DDC notations: 300 Social sciences, sociology, anthropology
330 Economics
340 Law
Publikation type: Research Paper
Abstract: Vermögens- und Steuerdelikte machen einen beträchtlichen Anteil an kriminellen Handlungen aus und ziehen erhebliche volkswirtschaftliche Schäden nach sich. Zwei der wohl prominentesten Straftäter in diesem Bereich der letzten Jahre waren Thomas Middelhoff und Uli Hoeneß, die beide Haftstrafen verbüßen mussten. Im vorliegenden Beitrag wird die mediale Präsenz der Fälle zum Anlass genommen, die Wirkung der Haftstrafe mit der Geldstrafe anhand der ökonomischen Theorie zu vergleichen. Es wird argumentiert, dass die Geldstrafe aus ökonomischer Perspektive zu präferieren ist, sodass es als sinnvoll erachtet werden kann, in wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Fällen auf die Geldstrafe als Strafe der ersten Wahl zurückzugreifen. Der Beitrag versteht sich diesbezüglich bewusst als Plädoyer.
Property and tax crimes account for a significant proportion of criminal activity and result in significant economic damage. Two of the most prominent offenders in this area in recent years were Thomas Middelhoff and Uli Hoeneß, both of whom were serving sentences. In the present paper, the media presence of both cases is taken as an opportunity to compare the imprisonment with the fine based on economic theory. It will be argued that the fine is to be preferred from an economic perspective, so that it can be considered useful to use fines as a first-choice punishment in economic and tax-criminal cases. The paper understands itself in this regard as a plea.
Link to this record: urn:nbn:de:bsz:291--ds-322833
hdl:20.500.11880/29749
http://dx.doi.org/10.22028/D291-32283
Series name: Diskussionspapiere des Europäischen Instituts für Sozioökonomie e.V. = Working papers of the European Institute for Socioeconomics
Series volume: 29
Date of registration: 28-Sep-2020
Faculty: HW - Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft
Department: HW - Sportwissenschaft
Professorship: HW - Univ.-Prof. Dr. Eike Emrich
Collections:SciDok - Der Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes

Files for this record:
File Description SizeFormat 
EIS_Workingpaper_29_2019.pdf376,88 kBAdobe PDFView/Open


This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons