Please use this identifier to cite or link to this item: doi:10.22028/D291-30677
Volltext verfügbar? / Dokumentlieferung
Title: Ökonomische Theorien des Doping-Phänomens
Author(s): Emrich, Eike
Meyer, Tim
Pierdzioch, Christian
Editor(s): Güllich, Arne
Krüger, Michael
Language: German
Title: Sport in Kultur und Gesellschaft : Handbuch Sport und Sportwissenschaft
Startpage: 1
Endpage: 13
Publisher/Platform: Springer
Year of Publication: 2019
Publikation type: Book Chapter
Abstract: Dieser Beitrag liefert einen Überblick über die jüngere ökonomische Literatur zum Doping-Phänomen. Dabei wird auf nutzentheoretische, spieltheoretische und politikökonomische Ansätze eingegangen und herausgearbeitet, warum sich das Doping-Phänomen empirisch trotz seiner eingehenden intellektuellen Durchdringung mittels theoretischer ökonomischer Analysen und trotz seiner Bekämpfung in der Praxis durch Doping-Kontrollen als ein außerordentlich persistentes Phänomen erwiesen hat.
DOI of the first publication: 10.1007/978-3-662-53385-7_7-1
URL of the first publication: https://link.springer.com/referenceworkentry/10.1007/978-3-662-53385-7_7-1
Link to this record: hdl:20.500.11880/29026
http://dx.doi.org/10.22028/D291-30677
ISBN: 978-3-662-53385-7
Date of registration: 21-Apr-2020
Faculty: HW - Fakultät für Empirische Humanwissenschaften und Wirtschaftswissenschaft
Department: HW - Sportwissenschaft
Professorship: HW - Univ.-Prof. Dr. Eike Emrich
Collections:UniBib – Die Universitätsbibliographie

Files for this record:
There are no files associated with this item.


Items in SciDok are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.