Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-27605
Titel: Sonographische Untersuchung des Einflusses externer und endogener Faktoren auf die Größe und Morphologie von Halslymphknoten
Verfasser: Öztoprak, Suzan
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2018
Erscheinungsort: Homburg/Saar
SWD-Schlagwörter: Lymphknoten
Hals
DDC-Sachgruppe: 610 Medizin, Gesundheit
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: In der sonographischen Dignitätsbeurteilung zervikaler Lymphknoten hat sich insbesondere die Lymphknotengröße als definiertes morphologisches Unterscheidungs-merkmal etabliert. Dabei ist die Einordnung der sonographischen Lymphknoten-darstellung in den klinischen Kontext von essentieller Bedeutung für die weitere Diagnostik und Therapieplanung. Das Ziel dieser prospektiven, monozentrischen Arbeit war, die Sonomorphologie und Größe benigner Lymphknotenveränderungen anhand gesunder Probanden zu eruieren und den Einfluss verschiedener Faktoren zu prüfen. Evaluiert wurden u.a. der Einfluss sportlicher Aktivität, körperlicher beruflicher Belastung, Rauchverhalten, BMI, Allergien, Medikamenten, Staubbelastung, Infekten sowie Entzündungen und Wunden im Kopf-Hals-Bereich. In einem zusätzlichen Kollektiv wurde der mögliche Einfluss eines standardisierten Eingriffs (extrakapsuläre Dissektion eines Tumors der Glandula parotis) auf die Größe und Anzahl von Halslymphknoten evaluiert. In der Zeit von August 2014 bis Januar 2016 wurden die Daten von 2043 Lymphknoten bei insgesamt 205 Probanden erhoben. Die Studienteilnehmer wurden in der Hochschulambulanz der HNO Klinik Homburg/ Saar rekrutiert. Das Durchschnittsalter der Probanden betrug 31,9 ± 14 Jahre (SD). In das Kollektiv operierter Probanden gingen die Daten von 15 Teilnehmern ein, die in der Zeit von April bis September 2016 operiert wurden. Das Durchschnittsalter betrug 62,27 ± 9,7 Jahre (SD). Das Alter lag zwischen 47 und 76 Jahren, der Median bei 63 Jahren. Sonographisch repräsentative Lymphknoten je Halsseite wurden in ihren maximalen Durchmessern in 3 Ebenen erfasst, das Volumen berechnet und die Begrenzung, die Erkennbarkeit eines Hilus und die Vaskularisation dokumentiert. Eine detaillierte Anamnese erfolgte mittels eines standardisierten Fragebogens. Die Probandengruppe der 20-39 Jährigen zeigte sonographisch signifikant größere Halslymphknoten als die Gruppe der 40-59 Jährigen und der über 60 Jährigen (p= 0,007 bzw. p= 0,000442). In der Gruppe der 40-59 Jährigen ließen sich statistisch signifikant größere zervikale Lymphknotendurchmesser als bei den über 60 Jährigen nachweisen (p= 0,044). Probanden, die zum Untersuchungszeitpunkt weniger als 10 Zigaretten pro Tag rauchten, sowie Probanden, die 10-20 Zigaretten täglich rauchten, zeigten sonographisch signifikant größere Lymphknoten als Personen mit einem Konsum von über 20 Zigaretten pro Tag (p= 0,004 bzw. p= 0,028). Bei Rauchern, die gleichzeitig regelmäßig Sport trieben, wurden im Vergleich zu Probanden, die weder rauchten noch sportlich aktiv waren, mit p= 0,035 größere zervikale Lymphknotendurchmesser beobachtet. In dem Kollektiv operierter Probanden ließ sich nachweisen, dass die Größe und Anzahl der Lymphknoten postoperativ zugenommen hat (p= 0,000061 bzw. p= 0,000122). Dabei war der Einfluss der Operation auf die Größe der Lymphknoten der operierten Seite stärker als auf der Gegenseite (p= 0,01). Die gemessenen Lymphknoten dieser Studie entsprechen den bekannten sonographischen Kriterien benigner Halslymphknoten. Unsere Ergebnisse zeigen, dass das Alter, die Intensität des Nikotinkonsums, die Kombination von Rauchen mit sportlicher Aktivität und Operationen einen Einfluss auf die Größe sonographisch gemessener zervikaler Lymphknoten haben. In der Gesamtbeurteilung der Größe zervikaler Lymphknoten sollte den genannten Faktoren in Zusammenschau mit der spezifischen Anamnese des Patienten mehr Gewichtung verliehen werden. Zudem geben unsere Ergebnisse einen Anhalt darüber, mit welcher Größenzunahme und Veränderung der Lymphknotenanzahl im Rahmen einer Operation zu rechnen ist.
In the sonographic evaluation of the dignity of cervical lymph nodes, especially the size of lymph nodes has been stated as a valid parameter. At that point the classification of the sonographic imaging of lymph nodes to the clinical context is of essential importance for further diagnostics and treatment regimes. The aim of this prospective monocenter study was to determine the sonomorphology and the size of benign changes of lymph nodes on the basis of a healthy subject group and to examine the influence of various factors. The influence of sportive activities, physically demanding occupation, smoking habits, body mass index, allergies, medication, dust exposure, infections as well as inflammations and wounds in the area of the head and neck have been evaluated. In an additional subject group the possible influence of an standardized operation (extracapsular dissection of a tumor of the parotid gland) on the size and number of cervical lymph nodes has been examined. Between August 2014 and January 2016 data of 2043 lymph nodes from in total 205 test subjects have been reported. The study participants have been recruited in the ambulance of the otolaryngology Homburg/ Saar. The average age of the participants was 31,9 ± 14 years (SD). The youngest was 15 and the oldest was 82 years old, the median age was 26. In the group of study participants who underwent a surgery of the parotid gland, data of 15 persons were reported, who have been operated between April and September 2016. The average age of the participants was 62,27 ± 9,7 years (SD). The youngest was 47 and the oldest was 76 years old, the median age was 63. Sonographically representative lymph nodes of each side of the neck have been gathered in the largest diameters in 3 planes, the volume has been measured and the margins, the recognisability of a hilus and the vascularisation have been documented. A detailed anamnesis has been performed by use of a standardised questionnaire. The group of test subjects between 20 and 39 years showed sonographically significant larger lymph nodes of the neck than the group of 40-59 and over 60 year old (p= 0,007 respectively p= 0,000442). In the group of the 40-59 year old statistically significant larger diameters of cervical lymph nodes could be detected than in over 60 year old (p= 0,044). Those, who smoked less than 10 cigarettes per day in the evaluation period as well as those, who smoked 10-20 cigarettes per day, showed sonographically significant larger lymph nodes than test subjects, who consumed over 20 cigarettes per day (p= 0,004 respectively p= 0,028). Smokers, who additionally exercised routinely, showed in comparison with study participants, who never smoked or exercised, with p= 0,035 larger diameters of cervical lymph nodes. In the independent group of persons, who underwent a surgery of the parotid gland, could be proved, that the size and number of lymph nodes increased postoperative (p= 0,000061 respectively p= 0,000122). At that point the influence of the surgery on the size of lymph nodes on the operated side was stronger than the influence on the opposite side (p= 0,01). The recorded lymph nodes of this study corresponded to the established criteria of benign lymph nodes. Our results show that the age, the intensity of smoking, the combination of smoking and sportive activity and surgical interventions influence the size of sonographically measured cervical lymph nodes. In the assessment of the size of cervical lymph nodes, the mentioned factors should be emphasized more in combination with the specific anamnesis of patients. In addition, our results reveal which increase in size and change of number of lymph nodes must be expected in the context of an operation.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-ds-276050
hdl:20.500.11880/27264
http://dx.doi.org/10.22028/D291-27605
Erstgutachter: Bozzato, Alessandro
Tag der mündlichen Prüfung: 25-Okt-2018
SciDok-Publikation: 14-Dez-2018
Fakultät: M - Medizinische Fakultät
Fachrichtung: M - Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Fakultät / Institution:SciDok - Elektronische Dokumente der UdS

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Sonographische Untersuchung des Einflusses.pdf1,47 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.