Please use this identifier to cite or link to this item: doi:10.22028/D291-26986
Title: 3D-Master-Leitungssatz - Konzept zur Entwicklung von Leitungssätzen als 3D-Master in einem realistischen, vollständigen DMU-Modell
Author(s): Neckenich, Jonas
Language: German
Year of Publication: 2017
SWD key words: Kabelbaum
Prozesskette
Free key words: 3D-Master
modellbasierte Definition
Einzeladerrouting
DDC notations: 620 Engineering and machine engineering
Publikation type: Doctoral Thesis
Abstract: Die Fokussierung auf eine 3D-orientierte Produktentwicklung und einen durchgängigen 3D-Prozess wird in der heutigen Industrie immer wichtiger. Im Entwicklungsprozess des Kabelbaums trifft dabei die bauraumorientierte 3D-Entwicklung auf die produktorientierte 2D-Entwicklung. Die unsaubere Trennung zwischen bestehenden Definitionssystemen im heutigen Entwicklungsprozess führt dabei zu Datendiskrepanzen, Zeitverzug und Fehlern. Im Digital Mock-Up, welcher zur digitalen Absicherung des Fahrzeugs benötigt wird, sind nur wenige Daten über den Leitungssatz als eine der größten und schwersten Einzelkomponenten des Fahrzeugs verfügbar. Diese Arbeit beschreibt dazu das Konzept des 3D-Master-Leitungssatzes, bei dem alle notwendigen Informationen des Kabelbaums direkt im 3D-Modell verfügbar werden. Basierend auf einer umfassenden Analyse des Stands der Technik zu Technologie und Methodik werden die Defizite im 3D-2D-Bereich der heutigen Entwicklung abgeleitet. Im Modellierungsteil der Arbeit werden dazu notwendige Eingangsparameter sowie die einzelnen Prozessschritte in einem 3D-Master-Modell des Leitungssatzes detailliert beschrieben und definiert. Neben der Definiton des Ausgangsdatensatzes werden dabei wesentliche Methodenbausteine wie Einzeladerrouting, Modulbildung und die Berechnung des maximalen Bauraumbedarfes im Digital Mock-Up sowie ausgewählte, begleitende Prozesse erläutert. Abschließend wird das vorgestellte Konzept für den 3D-Master-Leitungssatz anhand eines Industriebeispiels validiert.
Focusing a 3D-oriented product design and an integrated 3D-process becomes increasingly important in today’s industry. In the development process of the automotive wiring harness, installation space-oriented 3D-design meets product-oriented 2D-design. Undefined boundaries between existing authoring systems in today’s development process lead to discrepancies in data, delays, and errors. Only poor data of the wiring harness is available in the digital mock-up (DMU), which is needed for the digital verification of the car, although it is one of the heaviest and biggest individual parts inside the car. This dissertation derives a concept for the 3D-Master wiring harness, which contains all needed information of the harness inside the 3D-model. Based on an Extended analysis of the state of the art of technology and methodology, the deficits in the area of 3D-2D-development are shown. In the main part of the dissertation, the needed input parameters, as well as the single process steps in a 3D-master-model of an automotive wiring harness, are described and defined in detail. Furthermore, the definition of the output parameters and significant methods such as 3D-wire-routing, module formation and the calculation of the maximum demand of space reservation for the DMU are specified. In the end, the presented concept for a 3D-Master wiring harness is validated in an industrial prototype application.
Link to this record: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-ds-269866
hdl:20.500.11880/26927
http://dx.doi.org/10.22028/D291-26986
Advisor: Vielhaber, Michael
Date of oral examination: 19-Dec-2017
Date of registration: 12-Jan-2018
Faculty: NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät
Department: NT - Systems Engineering
Collections:SciDok - Der Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes

Files for this record:
File Description SizeFormat 
Dissertation_LKT_NeckenichJonas_Pflichtexemplar.pdfDissertationsexemplar10,16 MBAdobe PDFView/Open


Items in SciDok are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.