Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-26637
Titel: Pattern search for the visualization of scalar, vector, and line fields
Sonstige Titel: Mustersuche für die Visualisierung von Skalar, Vektor, und Linienfelder
Verfasser: Wang, Zhongjie
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2015
SWD-Schlagwörter: Visualisierung
Vektorfeld
Skalarfeld
Freie Schlagwörter: Mustersuche
pattern search
scalar fields
vector fields
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: The main topic of this thesis is pattern search in data sets for the purpose of visual data analysis. By giving a reference pattern, pattern search aims to discover similar occurrences in a data set with invariance to translation, rotation and scaling. To address this problem, we developed algorithms dealing with different types of data: scalar fields, vector fields, and line fields. For scalar fields, we use the SIFT algorithm (Scale-Invariant Feature Transform) to find a sparse sampling of prominent features in the data with invariance to translation, rotation, and scaling. Then, the user can define a pattern as a set of SIFT features by e.g. brushing a region of interest. Finally, we locate and rank matching patterns in the entire data set. Due to the sparsity and accuracy of SIFT features, we achieve fast and memory-saving pattern query in large scale scalar fields. For vector fields, we propose a hashing strategy in scale space to accelerate the convolution-based pattern query. We encode the local flow behavior in scale space using a sequence of hierarchical base descriptors, which are pre-computed and hashed into a number of hash tables. This ensures a fast fetching of similar occurrences in the flow and requires only a constant number of table lookups. For line fields, we present a stream line segmentation algorithm to split long stream lines into globally-consistent segments, which provides similar segmentations for similar flow structures. It gives the benefit of isolating a pattern from long and dense stream lines, so that our patterns can be defined sparsely and have a significant extent, i.e., they are integration-based and not local. This allows for a greater flexibility in defining features of interest. For user-defined patterns of curve segments, our algorithm finds similar ones that are invariant to similarity transformations. Additionally, we present a method for shape recovery from multiple views. This semi-automatic method fits a template mesh to high-resolution normal data. In contrast to existing 3D reconstruction approaches, we accelerate the data acquisition time by omitting the structured light scanning step of obtaining low frequency 3D information.
Das Hauptthema dieser Arbeit ist die Mustersuche in Datensätzen zur visuellen Datenanalyse. Durch die Vorgabe eines Referenzmusters versucht die Mustersuche ähnliche Vorkommen in einem Datensatz mit Translations-, Rotations- und Skalierungsinvarianz zu entdecken. In diesem Zusammenhang haben wir Algorithmen entwickelt, die sich mit verschiedenen Arten von Daten befassen: Skalarfelder, Vektorfelder und Linienfelder. Bei Skalarfeldern benutzen wir den SIFT-Algorithmus (Scale-Invariant Feature Transform), um ein spärliches Abtasten von markanten Merkmalen in Daten mit Translations-, Rotations- und Skalierungsinvarianz zu finden. Danach kann der Benutzer ein Muster als Menge von SIFT-Merkmalspunkten definieren, zum Beispiel durch Markieren einer interessierenden Region. Schließlich lokalisieren wir passende Muster im gesamten Datensatz und stufen sie ein. Aufgrund der spärlichen Verteilung und der Genauigkeit von SIFT-Merkmalspunkten erreichen wir eine schnelle und speichersparende Musterabfrage in großen Skalarfeldern. Für Vektorfelder schlagen wir eine Hashing-Strategie zur Beschleunigung der faltungsbasierten Musterabfrage im Skalenraum vor. Wir kodieren das lokale Flussverhalten im Skalenraum durch eine Sequenz von hierarchischen Basisdeskriptoren, welche vorberechnet und als Zahlen in einer Hashtabelle gespeichert sind. Dies stellt eine schnelle Abfrage von ähnlichen Vorkommen im Fluss sicher und benötigt lediglich eine konstante Anzahl von Nachschlageoperationen in der Tabelle. Für Linienfelder präsentieren wir einen Algorithmus zur Segmentierung von Stromlinien, um lange Stromlinen in global konsistente Segmente aufzuteilen. Dies erlaubt eine größere Flexibilität bei der Definition von Mustern. Für vom Benutzer definierte Muster von Kurvensegmenten findet unser Algorithmus ähnliche Kurvensegmente, die unter Ähnlichkeitstransformationen invariant sind. Zusätzlich präsentieren wir eine Methode zur Rekonstruktion von Formen aus mehreren Ansichten. Diese halbautomatische Methode passt ein Template an hochauflösendeNormalendatenan. Im Gegensatz zu existierenden 3D-Rekonstruktionsverfahren beschleunigen wir die Datenaufnahme, indem wir auf die Streifenprojektion verzichten, um niederfrequente 3D Informationen zu gewinnen.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-63301
hdl:20.500.11880/26693
http://dx.doi.org/10.22028/D291-26637
Erstgutachter: Seidel, Hans-Peter
Tag der mündlichen Prüfung: 18-Dez-2015
SciDok-Publikation: 22-Dez-2015
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Thesis_ZhongjieWang.pdf37,13 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.