Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-26563
Titel: User-centric knowledge extraction and maintenance
Sonstige Titel: Nutzerzentrierte Wissensextraktion und -pflege
Verfasser: Metzger, Steffen
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2014
SWD-Schlagwörter: Ontologie <Wissensverarbeitung>
Information Extraction
Information Retrieval
Freie Schlagwörter: ontology
information extraction
information retrieval
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: An ontology is a machine readable knowledge collection. There is an abundance of information available for human consumption. Thus, large general knowledge ontologies are typically generated tapping into this information source using imperfect automatic extraction approaches that translate human readable text into machine readable semantic knowledge. This thesis provides methods for user-driven ontology generation and maintenance. In particular, this work consists of three main contributions: 1. An interactive human-supported extraction tool: LUKe. The system extends an automatic extraction framework to integrate human feedback on extraction decisions and extracted information on multiple levels. 2. A document retrieval approach based on semantic statements: S3K. While one application is the retrieval of documents that support extracted information to verify the correctness of the piece of information, another application in combination with an extraction system is a fact based indexing of a document corpus allowing statement based document retrieval. 3. A method for similarity based ontology navigation: QBEES. The approach enables search by example. That is, given a set of semantic entities, it provides the most similar entities with respect to their semantic properties considering different aspects. All three components are integrated into a modular architecture that also provides an interface for third-party components.
Eine Ontologie ist eine Wissenssammlung in maschinenlesbarer Form. Da eine große Bandbreite an Informationen nur in natürlichsprachlicher Form verfügbar ist, werden maschinenlesbare Ontologien häufig durch imperfekte automatische Verfahren erzeugt, die eine Übersetzung in eine maschinenlesbare Darstellung vornehmen. In der vorliegenden Arbeit werden Methoden zur menschlichen Unterstützung des Extraktionsprozesses und Wartung der erzeugten Wissensbasen präsentiert. Dabei werden drei Beiträge geleistet: 1. Zum ersten wird ein interaktives Extraktionstool (LUKe) vorgestellt. Hierfür wird ein bestehendes Extraktionssystem um die Integration von Nutzerkorrekturen auf verschiedenen Ebenen der Extraktion erweitert und an ein beispielhaftes Szenario angepasst. 2. Zum zweiten wird ein Ansatz (S3K) zur Dokumentsuche basierend auf faktischen Aussagen beschrieben. Dieser erlaubt eine aussagenbasierte Suche nach Belegstellen oder weiteren Informationen im Zusammenhang mit diesen Aussagen in den Dokumentsammlungen die der Wissensbasis zugrunde liegen. 3. Zuletzt wird QBEES, eine Ähnlichkeitssuche in Ontologien, vorgestellt. QBEES ermöglicht die Suche bzw. Empfehlung von ähnlichen Entitäten auf Basis der semantischen Eigenschaften die sie mit einer als Beispiel angegebenen Menge von Entitäten gemein haben. Alle einzelnen Komponenten sind zudem in eine modulare Gesamtarchitektur integriert.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-57632
hdl:20.500.11880/26619
http://dx.doi.org/10.22028/D291-26563
Erstgutachter: Schenkel, Ralf
Tag der mündlichen Prüfung: 28-Mär-2014
SciDok-Publikation: 24-Apr-2014
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
PhD_thesis_SteffenMetzger.pdf9,86 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.