Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-26390
Titel: Authoring of semantic mathematical content for learning on the web
Sonstige Titel: Gestaltung von semantischen mathematischen Inhalt zum webbasierten Lernen
Verfasser: Libbrecht, Paul
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2012
SWD-Schlagwörter: Computerunterstütztes Lernen
Inhalt <Mathematik>
Semantic Web
Freie Schlagwörter: Lerninhalt
Gestaltung
authoring learning content
web-based learning
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: This thesis explores how a mathematician can create content which lets students learn via ActiveMath. This software runs on the web, and employs semantics mathematical technologies and artificial intelligence to support the student. The thesis describes not only a tool to edit content but also studies the workflows of authors when creating content. An important authoring paradigm introduced here is called WYCIWYG -- What You Check is What You Get. This places the target learning environment as the central concern. Indeed, the learning environment, which is the assembly of content and software, represents the final product of the authoring work. This thesis exploits and develops classical paradigms: copy-and-paste, search, and collaborative authoring. To support the authoring workflows, several software pieces have been implemented and tested: within an editing tool and the ActiveMath software. The following work describes their usages, their technical facets, and case studies of how current authors have used them in their day-to-day activities.
In dieser Dissertation untersuchen wir Möglichkeiten, die einem Mathematiker zur Verfügung stehen, um Lerninhalte für ActiveMath zu gestalten. Diese intelligent-adaptive Lernumgebung nutzt semantisch-mathematische Technologien und Methoden der künstliche Intelligenz, um den Lernenden zu unterstützen. Diese Dissertation beschreibt nicht nur ein Werkzeug zur Bearbeitung des Inhaltes, sondern auch typische Abläufe und Prozesse bei der Inhaltsgestaltung. Ein wichtiges Paradigma für die Autorierung nennt sich WYCIWYG (für What You Check is What You Get: Was Sie prüfen, ist [das,] was Sie erhalten). Es rückt die Lernumgebung in den Mittelpunkt, denn letztlich ist diese als Zusammenspiel der Software und der erstellten Inhalte das Endprodukt, mit dem der Lernende arbeitet. Kopieren und Einfügen, Suche sowie kollaboratives Autorieren sind andere klassische Paradigmen, die in dieser Arbeit aufgegriffen und weiterentwickelt werden. Zur Unterstützung des Autorierungsprozesses wurden mehrere Programme, sowohl in der Lernumgebung ActiveMath als auch in einem Texteditor, entwickelt und getestet. Diese Doktorarbeit beschreibt deren Gebrauch, technische Aspekte, sowie Fallstudien von Autoren, die sie in ihrer täglichen Arbeit verwendet haben.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-49185
hdl:20.500.11880/26446
http://dx.doi.org/10.22028/D291-26390
Erstgutachter: Siekmann, Jörg
Tag der mündlichen Prüfung: 30-Jul-2012
SciDok-Publikation: 7-Aug-2012
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Thesis_Master.pdf9,11 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.