Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25893
Titel: Tagging and parsing with cascaded Markov models : automation of corpus annotation
Verfasser: Brants, Thorsten
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 1999
SWD-Schlagwörter: Markov-Modell
Syntaktische Analyse
Linguistische Datenverarbeitung
Freie Schlagwörter: parsing
part-of-speech tagging
Cascaded Markov Model
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: This thesis presents new techniques for parsing natural language. They are based on Markov Models, which are commonly used in part-of-speech tagging for sequential processing on the world level. We show that Markov Models can be successfully applied to other levels of syntactic processing. first two classification task are handled: the assignment of grammatical functions and the labeling of non-terminal nodes. Then, Markov Models are used to recognize hierarchical syntactic structures. Each layer of a structure is represented by a separate Markov Model. The output of a lower layer is passed as input to a higher layer, hence the name: Cascaded Markov Models. Instead of simple symbols, the states emit partial context-free structures. The new techniques are applied to corpus annotation and partial parsing and are evaluated using corpora of different languages and domains.
Ausgehend von Markov-Modellen, die für das Part-of-Speech-Tagging eingesetzt werden, stellt diese Arbeit Verfahren vor, die Markov-Modelle auch auf weiteren Ebenen der syntaktischen Verarbeitung erfolgreich nutzen. Dies betrifft zum einen Klassifikationen wie die Zuweisung grammatischer Funktionen und die Bestimmung von Kategorien nichtterminaler Knoten, zum anderen die Zuweisung hierarchischer, syntaktischer Strukturen durch Markov-Modelle. Letzteres geschieht durch die Repräsentation jeder Ebene einer syntaktischen Struktur durch ein eigenes Markov-Modell, was den Namen des Verfahrens prägt: Kaskadierte Markov-Modelle. Deren Zustände geben anstelle atomarer Symbole partielle kontextfreie Strukturen aus. Diese Verfahren kommen in der Korpusannotation und dem partiellen Parsing zum Einsatz und werden anhand mehrerer Korpora evaluiert.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-13150
hdl:20.500.11880/25949
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25893
Erstgutachter: Uszkoreit, Hans
Tag der mündlichen Prüfung: 30-Apr-1999
SciDok-Publikation: 30-Okt-2007
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Dissertation_6849_Bran_Thor_1999.pdf1,43 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.