Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25847
Titel: Ubiquitous User Modeling
Verfasser: Heckmann, Dominikus
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2005
Quelle: 
SWD-Schlagwörter: Benutzermodell
Ontologie <Wissensverarbeitung>
Freie Schlagwörter: user modeling
semantic integration
Ontology <Information Science>
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: More and more interactions take place between humans and mobile or connected IT-systems in daily life. This offers a great opportunity, especially to user modeling, to reach better adaptation with ongoing evaluation of user behavior. This work develops a complete framework to realize the newly defined concept of ubiquitous user modeling. The developed tools cover methods for the uniform exchange and the semantic integration of partial user models. They also account for the extended needs for privacy and the right of every human for introspection and control of their collected data. The SITUATIONALSTATEMENTS and the exchange language USERML have been developed on the syntactical level, while the general user model ontology GUMO and the UBISWORLD ontology have been developed on the semantical level. A multilevel conflict resolution method, which handles the problem of contradictory statements, has been implemented together with a web-based user model service, such that the road capability and the scalability can be proven with this approach.
Immer häufiger auftretende Interaktionen im täglichen Leben zwischen Menschen und vernetzten oder mobilen IT-Systemen bieten insbesondere für die Benutzermodellierung eine große Chance, durch ständige Evaluation des Benutzerverhaltens verbesserte Adaptionsleistungen zu erzielen. Die vorliegende Arbeit entwickelt ein komplettes Rahmensystem, um dieses neu definierte Konzept der ubiquitären Benutzermodellierung zu realisieren. Die erarbeiteten Werkzeuge umfassen Methoden zum einheitlichen Austausch und zur semantischen Integration von partiellen Benutzermodellen. Sie berücksichtigen aber auch die erhöhten Anforderungen an die Privatsphäre, sowie das Recht der Menschen auf Introspektion und Kontrolle über die erhobenen Daten. Auf syntaktischer Ebene werden die situationsbeschreibenden Aussagen sowie die Austauschsprache UserML entworfen. Auf semantischer Ebene werden die allgemeine Benutzermodell-Ontologie GUMO und die UBISWELT-Ontologie entwickelt. Ein mehrstufiger Konfliktlösungsmechanismus, der das Problem sich widersprechender Aussagen bearbeitet, wird zusammen mit einem webbasierten Benutzermodell-Service implementiert, sodass die Praxistauglichkeit und die Skalierbarkeit dieses Ansatzes an mehreren Beispielen gezeigt werden kann.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-4938
hdl:20.500.11880/25903
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25847
Erstgutachter: Wahlster, Wolfgang
Tag der mündlichen Prüfung: 7-Dez-2005
SciDok-Publikation: 15-Feb-2006
Fakultät: Fakultät 6 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät I
Fachrichtung: MI - Informatik
Fakultät / Institution:MI - Fakultät für Mathematik und Informatik

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Dissertation_748_Heck_Domi_2005.pdf6,25 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.