Please use this identifier to cite or link to this item: doi:10.22028/D291-25635
Title: Die Einführung von Learning Management Systemen an deutschen Hochschulen : fördernde und hemmende Faktoren
Other Titles: The implementation of learning management systems in German institutions of higher education : promoting and obstructive factors
Author(s): Meiers, Ralph
Language: German
Year of Publication: 2012
SWD key words: Evaluation
Formative Evaluation
Moodle
Hochschule
Systemplattform
Bildungsforschung
Innovationsforschung
Free key words: Learning Management System
Bildungscontrolling
CLIX
Diffusion
Prozessmodellierung
evaluation
learning management
DDC notations: 300 Social sciences, sociology, anthropology
Publikation type: Doctoral Thesis
Abstract: Die Promotionsarbeit stellt einen explorativen Beitrag zur Implementationsforschung im Bereich Neuer Medien an Hochschulen dar und beschäftigt sich mit der Einführung von Learning Management Systemen (LMS) an deutschen Hochschulen. LMS sind web-basierte Lernumgebungen, die der Bereitstellung und Bearbeitung von Lerninhalten sowie der Organisation der Prozesse des Lehrens und Lernen dienen. Typische Kennzeichen von LMS sind mit einem Rechtemanagement verbundene Benutzer- und Kursverwaltungen, Kommunikationsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, Inhalte multimedial aufzubereiten und zu bearbeiten. Aus der Technikforschung ist bekannt, dass die Einführung technologischer Innovationen selten an technischen Hürden scheitert. Im Vergleich zu den Widerständen von Personen sind technische Unzulänglichkeiten sogar weniger gewichtig. Daraus wiederum sind die zentralen Fragestellungen dieser Arbeit abgeleitet: Welche sind die fördernden und hemmenden Faktoren bei der Einführung von LMS an Hochschulen? Unter welchen Rahmenbedingungen gelingen derartige Einführungsprozesse und führen zu einer nachhaltigen Nutzung an einer Hochschule? Zur Beantwortung dieser Fragen wurden die Einführungsprozesse von LMS an fünf unterschiedlichen Hochschulen betrachtet. Der Fokus liegt dabei auf den aus der vorliegenden Literatur abzuleitenden Themen- und Gestaltungsfeldern, in denen Maßnahmen und Aktivitäten das Gelingen (oder Misslingen) eines derartigen Vorhabens mitentscheiden. Dabei handelt es sich um (1) die Hochschulstrategie im IT-Bereich, (2) die Organisation des Einführungsprozesses, (3) die LMS-Auswahl, (4) digitale Lehr-Lern-Materialien, (5) IT-Infrastrukturaspekte, (6) Qualifizierungs- und (7) Support-Maßnahmen, (8) Öffentlichkeitsarbeit und schließlich um (9) Evaluation und Qualitätssicherung. Methodisch kamen im Rahmen der Studie sowohl quantitative als auch qualitative Instrumente zum Einsatz: Da an jeder Hochschule eine zentrale Einrichtung für die Einführung (sowie weitere Nutzung im laufenden Betrieb) des LMS verantwortlich ist, wurden leitfadengestützte Intensivinterviews mit Vertretern dieser Einrichtungen geführt. Hinzu kamen standardisierte Erhebungen, Sekundäranalysen vorliegender Daten sowie umfangreiche Dokumentenanalysen. In der Untersuchung wurde deutlich, dass keines der o.g. Themenfelder allein über Gelingen oder Misslingen des Einführungsprozesses entscheidet. Vielmehr ergibt sich ein gelungener Einführungsprozess als Kombination verschiedener Gesichtspunkte, wobei zu verschiedenen Zeitpunkten des Prozesses auch verschiedene Aspekte unterschiedlich bedeutsam sind. Aus den vielfältigen und zahlreichen Ergebnissen dieser explorativen Studie werden nicht nur zentrale Faktoren, die LMS-Einführungen behindern oder begünstigen, sondern auch konkrete Empfehlungen abgeleitet. Eine Berücksichtigung dieser Aspekte sollte Hürden antizipieren lassen und einer gelingenden LMS-Einführung an einer Hochschule dienlich sein, unabhängig davon, ob es sich um eine erstmalige Einführung oder um einen Wechsel von Systemen handelt.
This PhD Thesis deals with the implementation of Learning Management Systems (LMS) in higher education organisations. LMS are understood as web-based learning environments that serve the handling of learning objects in all processes of learning and teaching. Characteristics of LMS are usually the possibilities to manage users (with different roles and thus possibilities on the platform) and courses, communication tools, and tools to deliver and handle learning objects. It is quite known from the sociology of invention, that the implementation of innovations does only rarely fail due to technological reasons. Out of this, the main questions of this Thesis are derived: Which are the obstructive or promoting factors when introducing LMS into organisations of higher education? Which framework conditions lead to a sustainable usage of an LMS? To answer these questions, the implementation processes of LMS at five universities were examined. Following a literature analysis, the focus of the examination was on these topics, in which activities determine the success or the failure of the LMS implementation: (1) the organisation’s strategy in IT, (2) the management of the implementation process, (3) the process of selecting the LMS, (4) availability of digital learning objects, (5) aspects of the IT infrastructure, (6) activities of qualification, (7) support and (8) public relations, and finally (9) evaluation and quality assurance. Methodically, quantitative as well as qualitative instruments were used: guided interviews, standardised questionnaires, secondary data analyses, document analyses etc. There is no single topic alone that determines the outcome of the implementation process. A successful implementation is rather a combination of different aspects, and even more so as different topics are of different importance at different points of time within the implementation process. The manifold results of this exploratory study do not only point out the central factors that hamper or promote LMS implementations but also lead to concrete recommendations. To consider these should help to anticipate obstacles and be beneficial to a successful LMS implementation, be it a first implementation or a change of systems.
Link to this record: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-48239
hdl:20.500.11880/25691
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25635
Advisor: Stockmann, Reinhard
Date of oral examination: 27-Feb-2012
Date of registration: 27-Apr-2012
Faculty: ZZ - Ehemalige Einrichtungen
Collections:SciDok - Der Wissenschaftsserver der Universität des Saarlandes

Files for this record:
File Description SizeFormat 
Promotionstext_final_20_04_12_.pdf3,2 MBAdobe PDFView/Open


Items in SciDok are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.