Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25499
Titel: Überlegungen zur Analyse von Erpresserschreiben
Verfasser: Zimmermann, Harald H.
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2000
Quelle: Tagungsband / 2. Symposium Autorenerkennung des Bundeskriminalamtes : vom 03. bis 05. April 2000 / Bundeskriminalamt Wiesbaden. Hrsg.: Christa J. Baldauf. - Wiesbaden : Bundeskriminalamt, 2000, S. 158-177
SWD-Schlagwörter: Automatische Sprachanalyse
Kriminalistik
Erpressung
DDC-Sachgruppe: 400 Sprache, Linguistik
Dokumentart : InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Kurzfassung: Die Erschließung von Erpresser- und Drohbriefen soll einerseits bei der Ermittlung und Identifikation von Erpressern usf. helfen, andererseits auch gutachtlich als Beweismaterial genutzt werden können. Dies entspricht bereits der Zielsetzung des Systems KISTE.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-7698
hdl:20.500.11880/25555
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25499
SciDok-Publikation: 22-Feb-2007
Fakultät: Fakultät 5 - Philosophische Fakultät III
Fakultät / Institution:ZZ - Ehemalige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
2000b.pdf193,9 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.