Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-25431
Titel: Tight(er) bounds for similarity measures, smoothed approximation and broadcasting
Verfasser: Künnemann, Marvin
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2016
SWD-Schlagwörter: Berechnungskomplexität
Algorithmus
Broadcastingverfahren
Approximation
Freie Schlagwörter: sequence similarity measures
complexity of polynomial-time problems
realistic inputs
randomized communication protocols
smoothed analysis
DDC-Sachgruppe: 004 Informatik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: In this thesis, we prove upper and lower bounds on the complexity of sequence similarity measures, the approximability of geometric problems on realistic inputs, and the performance of randomized broadcasting protocols. The first part approaches the question why a number of fundamental polynomial-time problems - specifically, Dynamic Time Warping, Longest Common Subsequence (LCS), and the Levenshtein distance - resists decades-long attempts to obtain polynomial improvements over their simple dynamic programming solutions. We prove that any (strongly) subquadratic algorithm for these and related sequence similarity measures would refute the Strong Exponential Time Hypothesis (SETH). Focusing particularly on LCS, we determine a tight running time bound (up to lower order factors and conditional on SETH) when the running time is expressed in terms of all input parameters that have been previously exploited in the extensive literature. In the second part, we investigate the approximation performance of the popular 2-Opt heuristic for the Traveling Salesperson Problem using the smoothed analysis paradigm. For the Fréchet distance, we design an improved approximation algorithm for the natural input class of c-packed curves, matching a conditional lower bound. Finally, in the third part we prove tighter performance bounds for processes that disseminate a piece of information, either as quickly as possible (rumor spreading) or as anonymously as possible (cryptogenography).
Die vorliegende Dissertation beweist obere und untere Schranken an die Komplexität von Sequenzähnlichkeitsmaßen, an die Approximierbarkeit geometrischer Probleme auf realistischen Eingaben und an die Effektivität randomisierter Kommunikationsprotokolle. Der erste Teil befasst sich mit der Frage, warum für eine Vielzahl fundamentaler Probleme im Polynomialzeitbereich - insbesondere für das Dynamic-Time-Warping, die längste gemeinsame Teilfolge (LCS) und die Levenshtein-Distanz - seit Jahrzehnten keine Algorithmen gefunden werden konnten, die polynomiell schneller sind als ihre einfachen Lösungen mittels dynamischer Programmierung. Wir zeigen, dass ein (im strengen Sinne) subquadratischer Algorithmus für diese und verwandte Ähnlichkeitsmaße die starke Exponentialzeithypothese (SETH) widerlegen würde. Für LCS zeigen wir eine scharfe Schranke an die optimale Laufzeit (unter der SETH und bis auf Faktoren niedrigerer Ordnung) in Abhängigkeit aller bisher untersuchten Eingabeparameter. Im zweiten Teil untersuchen wir die Approximationsgüte der klassischen 2-Opt-Heuristik für das Problem des Handlungsreisenden anhand des Smoothed-Analysis-Paradigmas. Weiterhin entwickeln wir einen verbesserten Approximationsalgorithmus für die Fréchet-Distanz auf einer Klasse natürlicher Eingaben. Der letzte Teil beweist neue Schranken für die Effektivität von Prozessen, die Informationen entweder so schnell wie möglich (Rumor-Spreading) oder so anonym wie möglich (Kryptogenografie) verbreiten.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-65991
hdl:20.500.11880/25487
http://dx.doi.org/10.22028/D291-25431
Erstgutachter: Doerr, Benjamin
Tag der mündlichen Prüfung: 3-Aug-2016
SciDok-Publikation: 11-Aug-2016
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - Max-Planck-Institut für Informatik
Fakultät / Institution:SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
thesis_final.pdf2,44 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.