Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23972
Titel: Optimierung der HIP-Parameter unter Berücksichtigung der Verdichtungsmechanismen
Verfasser: Arzt, Eduard
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1985
Quelle: Powder metallurgy international. - 17. 1985, 1 = Beil. : Mitteilungen aus dem Ausschuß für Pulvermetallurgie, S. 39-42
SWD-Schlagwörter: Isostatisches Heißpressen
Laborparameter
Hochtemperatur
Pulververdichtung
Kristallisat
DDC-Sachgruppe: 620 Ingenieurwissenschaften und Maschinenbau
Dokumentart : Journalartikel
Kurzfassung: Die Kenntnis der Hochtemperatur-Verformungsmechanismen in kristallinen Werkstoffen wird auf die Pulververdichtung durch isostatisches Heißpressen (HIP) übertragen. Dabei zeigt sich, daß je nach HIP-Bedingungen und Verdichtungsgrad, Versetzungs- oder Diffusionsmechanismen die Verdichtung herbeiführen. Da der vorherrschende Mechanismus die Geometrie von Restporen bestimmt, nimmt er direkten Einfluss auf die mechanischen Eigenschaften des Endprodukts. Anhand von Mechanismus-Diagrammen wird die praktische Anwendung dieser Überlegungen bei der Optimierung der HIP-Prozeßparameter erläutert.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-19819
hdl:20.500.11880/24028
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23972
SciDok-Publikation: 19-Jan-2009
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
Fakultät / Institution:INM
INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ea198502.pdf473,59 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.