Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23901
Titel: Die Konstitution der Silicatanionen im kristallinen 2PbO - SiO2. - II.
Verfasser: Götz, J.
Hoebbel, Dagobert
Wieker, Wolfgang
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1975
Quelle: Zeitschrift für anorganische und allgemeine Chemie. - 418. 1975, S. 29-34
SWD-Schlagwörter: Silicate
Anion
Kristallisat
Polymerisation
DDC-Sachgruppe: 540 Chemie
Dokumentart : Journalartikel
Kurzfassung: Die Konstitution der Silicatanionen in den kristallinen Modifikationen TPb2SiO4, M2Pb2SiO4 und HPb2SiO4 wurde untersucht. Es ergab sich, daß TPb2SiO4 vorwiegend Silicatanionen des Typs [Si2O7]6- neben [Si3O10]8- und [SiO4]4- enthält; HPb2SiO4 besteht aus Polysilicatanionen, und M2Pb2SiO4 bildet einen Übergang zwischen dem aus Cyclotetrasilicatanionen [Si4O12]8- aufgebauten M1Pb2SiO4 und HPb2SiO4. Die Anionengruppen im T-, M1- und M2Pb2SiO4 sind thermisch instabil und bedingen die Modifikationsumwandlungen, wodurch sich bei geeigneter thermischer Behandlung durch die Polymerisation der Silicatanionen das stabile H-Pb2SiO4 mit Polysilicatanionen bildet.
HPb2SiO4 is a polysilicate and M2Pb2SiO4 is an intermediate between M1Pb2SiO4. which contains tetrameric ring anions [Si4O12]8- and HPb2SiO4. The anionic groups in T-, M1-, and M2- Pb2SiO4 are thermally instable and this is the reason for the metastability of these modifications, which change into the polysilicate HPb2SiO4 by polymerization of silicate anions.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-19034
hdl:20.500.11880/23957
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23901
SciDok-Publikation: 8-Dez-2008
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
Fakultät / Institution:INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
hoeb197502.pdf360,13 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.