Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23890
Titel: Synthese und Struktur des Säure-Base-Adduktes von Methylindiumdichlorid und t-Butylamin
Verfasser: Veith, Michael
Recktenwald, Otmar
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1984
Quelle: Journal of organometallic chemistry. - 264. 1984, 1/2, S. 19-27
SWD-Schlagwörter: Synthese
Säure-Base-Theorie
Hydrolyse
Gitterkonstante
Polymere
Messkette <Schaltung>
Röntgenstrukturanalyse
DDC-Sachgruppe: 540 Chemie
Dokumentart : Journalartikel
Kurzfassung: Kristalle des Lewis-Säure-Base-Adduktes MeInCl2 · H2NtBu (I) bilden sich bei der Hydrolyse von Dimethylbis(t-butylamino)silan in Gegenwart von Methylindiumdichlorid. I kristallisiert in der orthorhombischen, acentrischen Raumgruppe P212121 mit den Gitterkonstanten a 1544.6(3), b 1071.4(2), c 628.6(1) pm und mit Z = 4. Nach der Röntgenstrukturbestimmung (R= 0.041) ist I im Festkörper ein Polymer, das über N---H Cl-Brücken verknüpfte Moleküle enthält. Es liegt eine eindimensionale Kettenstruktur vor. Das Indiumatom ist tetraedrisch von vier Atomen umgeben. Wichtige Bindungslängen im Molekül sind: N-In 221 pm (sehr kurz), In-C(1) 214 pm und N---C(2) 154 pm (beide aufgeweitet) und In-Cl 240 pm. Die Lewis-Azidität des Indiumatoms in I ist verglichen mit derjenigen des Zinnatoms in Me2Si(NtBu)2Sn · H2NtBu (II) wesentlich stärker, was sich aus den Strukturdaten ableiten lässt.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-18939
hdl:20.500.11880/23946
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23890
SciDok-Publikation: 8-Dez-2008
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
Fakultät / Institution:INM
INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ve198402.pdf578,46 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.