Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23874
Titel: Über Derivate des Hydrazins. - 2 : Darstellung und einige Eigenschaften vierfach substituierter Hydrazine (Me3E)2N-N(EMe3)2(E=C, Si, Ge, Sn)
Verfasser: Wiberg, Nils
Veith, Michael
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1971
Quelle: Chemische Berichte. - 104. 1971, 10, S. 3176-3190
SWD-Schlagwörter: Hydrazin
Hydrazinderivate
Chloride
Amine
Oxidans
DDC-Sachgruppe: 540 Chemie
Dokumentart : Journalartikel
Kurzfassung: Durch Reaktion von Hydrazin, N2H4, mit Chloriden Me3ECl (E C, Si, Ge, Sn) sowie Aminen Me3SiNMe2 bzw. durch Reaktion von Hydraziden (Me3E)mN2HnLip (m+n+p = 4) mit Me3ECl konnten gleichartig substituierte (E E E E E) sowie gemischt substituierte Hydrazine (Me3E)(Me3E)N - N(EMe3) (EMe3) (z. B. E C, E Si, E Ge, E Sn) als leicht sublimierbare, hochschmelzende und thermisch sehr stabile Verbindungen gewonnen werden. Nur die trimethylstannylgruppen-haltigen Hydrazine solvolysieren leicht und werden von Oxydationsmitteln rasch angegriffen.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-18768
hdl:20.500.11880/23930
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23874
SciDok-Publikation: 8-Dez-2008
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
Fakultät / Institution:INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ve197102.pdf764,74 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.