Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23856
Titel: Darstellung und Strukturen von Chlorostannaten(II). - I : Neue Trichlorostannate(II) einwertiger Kationen
Verfasser: Veith, Michael
Gödicke, B.
Huch, Volker
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 1989
Quelle: Zeitschrift für anorganische und allgemeine Chemie. - 579. 1989, 1, S. 87-98
SWD-Schlagwörter: Chlorostannate
Umkristallisation
Acetonitril
Raumgruppe
Kaliumion
DDC-Sachgruppe: 540 Chemie
Dokumentart : Journalartikel
Kurzfassung: KSnCl3 · 1/2 CH3CN wird durch Umkristallisieren von KSnCl3 aus Acetonitril erhalten. Die Verbindung kristallisiert monoklin, Raumgruppe P21/c (a = 4,525(6), b = 20,34(2), c = 8,061(7) Å, = 90,93(9)°). Durch Umsetzung von CuCl mit einer äquimolaren Menge an SnCl2 in Acetonitril erhält man [Cu(CH3CN)3]SnCl3 das in der monoklinen Raumgruppe P21/n kristallisiert (a = 7,984(9), b = 20,77(2), c = 8,34(2) Å = 101,6(1)°). Während in KSnCl3 · 1/2 CH3CN eine dreidimensionale Verknüpfung der SnCl3minus;-lonen vorliegt, an der auch die Kaliumionen beteiligt sind, sind die Trichlorostannationen in [Cu(CH3CN)3]SnCl3 durch SnCl-Brücken zu eindimensionalen Ketten verknüpft.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-18496
hdl:20.500.11880/23912
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23856
SciDok-Publikation: 5-Dez-2008
Fakultät: Sonstige Einrichtungen
Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
Fachrichtung: SE - INM Leibniz-Institut für Neue Materialien
NT - Chemie
Fakultät / Institution:INM
SE - Sonstige Einrichtungen

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
ve198908.pdf598,28 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.