Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23625
Titel: Die Erhebung perzeptueller Prominenz auf Silben- und Wortebene : der Einfluss von Bewertungsskalen, Bewertungsebenen und Normalisierung
Sonstige Titel: Obtaining perceptual word and syllable prominence : the influence of rating scales, linguistic levels and normalization
Verfasser: Arnold, Denis
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2013
SWD-Schlagwörter: Phonetik
Prosodie
Wahrnehmung
Freie Schlagwörter: Prosodische Prominenz
phonetics
prosody
perception
prosodic prominence
DDC-Sachgruppe: 400 Sprache, Linguistik
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: Die vorliegende Dissertation beschäftigt sich mit verschieden Methoden zur Erhebung von perzeptuellen Prominenzurteilen von naiven Hörern im Deutschen. Es werden zwei Experimente vorgestellt, die sich zum einen mit der Verwendung von verschiedenen Skalen, zum anderen mit der Verwendung von unterschiedlichen Bewertungsebenen zur Beurteilung von perzeptueller Prominenz beschäftigen. Die Ergebnisse zeigen, dass Ergebnisse von Studien, welche auf unterschiedlichen Erhebungstechniken beruhen nicht ohne weiteres vergleichbar sind. Die Arbeit untersucht außerdem die Effekte einer Normalisierung der Prominenzurteile. Die Dissertation schließt mit einem Ausblick für zukünftige Studien. Hierbei werden hauptsächlich die vielfältigen Interaktionen von verschiedenen Quellen und dem Kontext bei der Beurteilung der perzeptuellen Prominenz adressiert.
This dissertation investigates different methods for obtaining prosodic prominence judgements from naive listeners in German. It presents two experiments exploring the use of different rating scales and linguistic levels for rating perceptual prominence. These results provide evidence that findings from studies using different rating scales or different levels of annotation cannot be compared in an easy, straightforward way. Finally the benefits of using a normalization procedure on the prominence ratings are explored. The dissertation concludes with an outline for future work mainly targeting the manifold interactions between different cues and contexts on prosodic prominence.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-55529
hdl:20.500.11880/23681
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23625
Erstgutachter: Möbius, Bernd
Tag der mündlichen Prüfung: 4-Feb-2013
SciDok-Publikation: 12-Nov-2013
Fakultät: Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
Fachrichtung: P - Sprachwissenschaft und Sprachtechnologie
Ehemalige Fachrichtung: bis SS 2016: Fachrichtung 4.7 - Allgemeine Linguistik
Fakultät / Institution:P - Philosophische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
DissertationDenisArnold.pdf4,71 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.