Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23467
Titel: Kanadas Rolle in der Entwicklungspolitik frankophoner Länder seit 1960
Sonstige Titel: Canada`s role in development politics of Francophone countries since 1960
Verfasser: Retzlaff, Franziska
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2004
SWD-Schlagwörter: Entwicklungspolitik
Entwicklungshilfe
Kanada
Französisches Sprachgebiet
Québec
Vergleich
Belgien
Frankreich
Luxemburg
Schweiz
Freie Schlagwörter: Frankophonie
Geberland
Entwicklungszusammenarbeit
development
politics
Francophone
Canada
DDC-Sachgruppe: 440 Französisch, romanische Sprachen allgemein
Dokumentart : Examensarbeiten (Diplom / Master / Staatsexamen etc.)
Kurzfassung: Entwicklungspolitik dient als Instrument, um Unterentwicklung als Ursache für die Diskrepanz zwischen reichen Ländern im Norden und den armen Ländern im Süden zu bekämpfen und schließlich zu überwinden. Diese Arbeit betrachtet Entwicklungspolitik im Rahmen der Frankophonie, die französischsprachige Industrie- und Entwicklungsländer als Mitglieder vereint und somit als Mittlerorganisation zwischen Nord und Süd dient. Ziel der Untersuchung ist zum einen, die Beziehungen der frankophonen Geberländer Belgien, Frankreich, Luxemburg, Schweiz und insbesondere Kanada mit seiner frankophonen Provinz Quebec zu den frankophonen Nehmerländern in Subsahara-Afrika aufzuzeigen und zu analysieren. Zum anderen wird die jeweilige Entwicklungspolitik der Geberländer untereinander verglichen. Hauptfrage dabei ist, inwieweit sich die Entwicklungspolitik des historisch unbelasteten Kanada von der Belgiens und Frankreichs, die beide Kolonialmächte waren, unterscheidet. Des Weiteren wird untersucht, ob und in welchem Maße frankophone Geberländer französischsprachige Nehmerstaaten bevorzugen und ob die französische Sprache dabei als besonderes Bindeglied dient. Nach einer Einführung über allgemeine Grundlagen der Entwicklungszusammenarbeit und der Frankophonie folgt die ausführliche Analyse der Entwicklungspolitik Kanadas und Quebecs. Um Informationen über das Image Kanadas als Geberland zu erhalten, wurden verschiedene Botschaftsangehörige per Email befragt. Anschließend werden die Entwicklungspolitiken der anderen frankophonen Geber — beruhend auf Studien und Daten der OECD — im Hinblick auf oben genannte Aspekte miteinander verglichen.
La politique de développement sert d`instrument pour lutter contre et à fin de surmonter le sous-développement qui est considéré comme la cause de l`écart entre les pays riches du nord et les pays pauvres du sud. Ce mémoire de fin d`études considère la politique de développement dans le cadre de la Francophonie : la Francophonie réunit des pays industrialisés ainsi que des pays en voie de développement francophones et joue ainsi un rôle médiateur entre le Nord et le Sud. Les relations des donneurs francophones — la Belgique, la France, le Luxembourg, la Suisse et en particulier le Canada et le Québec — avec les pays francophones africains du Sub-Sahara y sont montrées et analysées. De plus, les différents types d`actions des politiques de ces pays pour l`aide au développement de l`Afrique francophone sont comparés. La question principale est la suivante : « La politique du Canada qui n`a pas de passé colonial se distingue-t-elle de celle de la France et de la Belgique qui étaient tous les deux des pouvoirs coloniaux ? » La question concernant l`éventuelle préférence des donneurs francophones à aider des États francophones et prenant en compte la langue française comme lien particulier est également analysée. Le mémoire commence par une introduction des données générales sur la politique de développement et sur la Francophonie. Ensuite, la coopération de développement entre le Canada et le Québec est examinée. Afin d`en savoir plus sur l`image du Canada comme donneur, plusieurs ambassades ont été interviewés par courriel. Enfin, les politiques de développement respectives des donneurs francophones sont comparées sur la base des données de l`OCDE et compte tenu des aspects mentionnés précédemment.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-4159
hdl:20.500.11880/23523
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23467
SciDok-Publikation: 22-Dez-2004
Fakultät: Fakultät 4 - Philosophische Fakultät II
Fachrichtung: P - Romanistik
Fakultät / Institution:P - Philosophische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Rahmen.pdf1,33 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.