Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23207
HINWEIS: Dieses Dokument ist aus rechtlichen Gründen vorübergehend gesperrt und kann nur von berechtigten Personen geöffnet werden.
Titel: Novel myxobacteria as a potential source of natural products and description of inter-species nature of C-signal
Sonstige Titel: Neuartige Myxobakterien als potentielle Quelle von Naturstoffen und die Rolle des C-Signals in der Kommunikation zwischen verschiedenen Myxobakterien
Verfasser: Awal, Ram Prasad
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2016
SWD-Schlagwörter: Myxobakterien
Chondromyces crocatus
Myxococcus xanthus
Fruchtkörper
Freie Schlagwörter: myxobacteria
CsgA
fruiting bodies
chondromyces crocatus
Myxococcus xanthus
Racemicystis
Aggregicoccus
inter-species interaction
DDC-Sachgruppe: 500 Naturwissenschaften
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: Myxobacteria are fascinating bacteria that have gained recognition as producers of diverse and novel secondary metabolites with potential clinical applications. In this study, different isolation methods have been applied leading to the discovery of three novel genera from different environmental sources. By polyphasic characterizations, these three novel genera (Aggregicoccus, Paucitangium, and Racemicystis) were clearly delineated in the suborder Cystobacterineae and Sorangiineae. This study also highlights the interaction between myxobacterial species where Myxococcus xanthus DK1622 induces Chondromyces crocatus DSM 14714T to undergo cellular differentiation. In M. xanthus, a contact-dependent morphogen called CsgA plays a key role in development. This study shows that p25, an unprocessed form of CsgA, might act as an active enzyme and reacts with the substrates cardiolipin and phosphatidylglycerol to generate a signal for the fruiting body formation of C. crocatus. This study reports for the first time, how one myxobacterial species can activate development in another myxobacterial species, which most probably involves the activity of the p25.
Als Produzenten von vielfältigen und neuartigen Sekundärmetaboliten sind Myxobakterien wichtig für potentielle klinische Anwendungen. In der vorliegenden Studie wurden mithilfe unterschiedlicher Isolierungstechniken aus verschiedenen Umweltproben Vertreter von drei neuen Gattungen entdeckt. Durch die polyphasische Charakterisierung dieser drei neuen Bakteriengattungen (Aggregicoccus, Paucitangium und Racemicystis) wurden diese in den Unterordnungen Cystobacterineae und Sorangiineae eindeutig von bekannten Gattungen abgegrenzt. Die Dissertation beschäftigt sich auch mit der Interaktion zwischen verschiedenen myxobakteriellen Spezies, bei der Myxococcus xanthus DK1622 eine zelluläre Differenzierung des Bakteriums Chondromyces crocatus DSM 14714T veranlasst. In M. xanthus spielt CsgA eine wichtige Rolle ber der Entwicklung. Diese Studie zeigt, dass p25, eine unprozesierte Form von CsgA, als ein aktives Enzym agieren könnte und mit den Substraten Cardiolipin und Phosphatidylglycerol reagiert, um ein Signal für die Fruchtkörperbildung von C. crocatus zu erzeugen. Diese Arbeit beschreibt zum ersten Mal wie eine myxobakterielle Spezies diese Entwicklung in anderen Myxobakterien aktiviert, wobei vermutlich die aktive p25-Spezies von CsgA beteiligt ist.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-67447
hdl:20.500.11880/23263
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23207
Erstgutachter: Müller, Rolf
Tag der mündlichen Prüfung: 19-Dez-2016
SciDok-Publikation: 10-Jan-2017
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
Fachrichtung: NT - Pharmazie
Fakultät / Institution:NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
pdf_DissertationRamPrasadAwal2016.pdf3,39 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.