Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-23005
Titel: Assessment of neuroprotective effects of gamma-hydroxybutyrate and neurosteroids on cellular models of Alzheimer’s disease
Verfasser: Wendt, Guillaume
Sprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2014
SWD-Schlagwörter: Alzheimer-Krankheit
Apoptosis
Hydroxybuttersäure <gamma->
Steroide
Nervensystem
Freie Schlagwörter: Neurosteroide
Neuroprotektion
Alzheimer´s disease
anti-apoptotic
GHB
neurosteroids
neuroprotection
DDC-Sachgruppe: 570 Biowissenschaften, Biologie
Dokumentart : Dissertation
Kurzfassung: This PhD work showed that GHB and neurosteroids efficiently protect neuroblastoma cells against nerve cell death caused by Alzheimer's disease etiological factors including amyloid precursor protein overexpression and oxidative stress. Interestingly, an additive action of GHB and allopregnanolone was identified that may result from the combination of partial stimulation of anti-apoptotic protein expression induced by both compounds. GHB protective effect was blocked by aromatase inhibitors, suggesting that GHB may also induce neuroprotection via the activation of neurosteroidogenesis. Finally, we have used a yeast-based MMP activity assay to check whether GHB and neurosteroids can regulate the activity of human MMP-2 and MMP-9, which both control Aβ peptide degradation. Although we cannot yet conclude from our preliminary results, further improvement of the experimental setup in combination with RT-qPCR and western analyzes in human neuroblastoma cells will help to determine the modulatory action of GHB and neurosteroids on MMP activity and/or expression. Together, our data suggest that GHB and neurosteroids may be used to develop combined neuroprotective strategies against neuronal loss in Alzheimer disease.
In der vorliegenden Doktorarbeit konnte gezeigt werden, dass Gamma-Hydroxybutyrat (GHB) und Neurosteroide effektiv in der Lage sind, Neuroblastoma Zellen vor den ätiologischen Faktoren der Alzheimer-Krankheit, darunter insbesondere durch oxidativen Stress und Überexpression von Amyloid-Precursor-Proteinen verursachten Zelltod, zu schützen. Interessanterweise wurde eine additive neuroprotektive Wirkung von GHB und Allopregnanolon gegen den durch oxidativen Stress induzierten Zelltod beobachtet. Diese additive Wirkung ist vermutlich auf eine spezifische Aktivierung von anti-apoptotischen Signalwegen durch GHB und Allopregnanolon zurückzuführen. Die Schutzwirkung von GHB wurde durch Aromatase-Inhibitoren blockiert, was darauf schließen lässt, dass GHB möglicherweise die Neurosteroidogenese aktiviert. Abschließend wurde mit Hilfe eines Hefe-basierten MMP-Aktivitätstests überprüft, ob GHB und/oder Neurosteroide die Aktivität von humanem MMP-2 bzw. MMP-9, welche den Abbau von Aβ-Peptiden kontrollieren, direkt beeinflussen. Auch wenn mit dem verwendeten Testsystem noch kein signifikanter Effekt von GHB und Neurosteroiden beobachtet wurde, sollte eine weitere Optimierung des Testsystems kombiniert mit RT-qPCR und Western-Analysen an humanen Neuroblastoma Zellen dazu beitragen, mögliche regulatorische Effekte von GHB und Neurosteroiden auf die MMP-Aktivitat und -Expression zu bestimmen. Zusammenfassend deuten die vorliegenden Daten darauf hin, dass GHB und Neurosteroide möglicherweise als kombinierte Neuroprotektiva in der Alzheimer-Therapie Anwendung finden könnten.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-59369
hdl:20.500.11880/23061
http://dx.doi.org/10.22028/D291-23005
Erstgutachter: Schmitt, Manfred J.
Tag der mündlichen Prüfung: 30-Okt-2014
SciDok-Publikation: 26-Nov-2014
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
Fachrichtung: NT - Biowissenschaften
Fakultät / Institution:NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Dissertation_G_Wendt2014_Finale_Version.pdf5,75 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.