Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-22312
Titel: Graduiertenkolleg Neue Hochleistungswerkstoffe für effiziente Energienutzung
Verfasser: Clasen, Rolf
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2000
Quelle: magazin forschung - 2/2000
SWD-Schlagwörter: Werkstoff
Energieverbrauch
Energieumwandlung
Freie Schlagwörter: Hochleistungswerkstoff
Energieumformung
DDC-Sachgruppe: 000 Allgemeines, Wissenschaft
Dokumentart : ResearchPaper
Kurzfassung: Mit 12 Stipendiaten konnte das Graduiertenkolleg Neue Hochleistungswerkstoffe für effiziente Energienutzung am ersten Januar 1996 an der Universität des Saarlandes eröffnet werden. Mit der erfolgreichen Verlängerung nach drei Jahren gelang es, das Graduiertenkolleg (GRK) thematisch von dem etwas weit gefassten Begriff Hochleistungswerkstoffe auf Hochleistungswerkstoffe für effiziente Energienutzung zu fokussieren, weitere Kollegen, insbesondere aus der Physik, für die Teilnahme zu gewinnen und auf 18 Stipendiaten auszuweiten. Ziel des Graduiertenkollegs ist es, eine fachübergreifende Ausbildung in den Fächern Chemie, Physik, Werkstoffwissenschaften und Elektrotechnik zu ermöglichen, indem Stipendiaten an Forschungsprojekten beteiligt werden, die sich mit den Grundlagen der Herstellung und der Charakterisierung von Hochleistungswerkstoffen und der Entwicklung von innovativen Verfahren zur Herstellung von Hochleistungswerkstoffen und Bauteilen beschäftigen.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-338
hdl:20.500.11880/22368
http://dx.doi.org/10.22028/D291-22312
SciDok-Publikation: 1-Feb-2001
Fakultät: Fakultät 8 - Naturwissenschaftlich-Technische Fakultät III
Fachrichtung: NT - Materialwissenschaft und Werkstofftechnik
Ehemalige Fachrichtung: bis SS 2016: Fachrichtung 8.4 - Werkstoffwissenschaften
Fakultät / Institution:NT - Naturwissenschaftlich- Technische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
Clasen.pdf332,96 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.