Bitte benutzen Sie diese Referenz, um auf diese Ressource zu verweisen: doi:10.22028/D291-20808
Titel: Stellenwert der FDG-Positronenemissionstomographie in der Beurteilung von tumorösen Raumforderungen bei Silikose
Verfasser: Meyjohann, Dirk
Hellwig, Dirk
Schmitz-Heisel, M.
Kunz, W.
Zell, Lothar
Ukena, Dieter
Buchter, Axel
Sonstige beteiligte Körperschaft: Institut für Arbeitsmedizin der Universität des Saarlandes
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 2002
Quelle: Perspektiven der klinischen Arbeitsmedizin und Umweltmedizin. - Lübeck : Geschäftsstelle der Dt. Ges. für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin, 2002. - (Dokumentationsband über die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin ; 42), S. 343-344
SWD-Schlagwörter: Arbeitsmedizin
Lungenkrebs
Silikose
Freie Schlagwörter: Lungenkarzinom
FDG-PET
Silikotische Schwiele
DDC-Sachgruppe: 610 Medizin, Gesundheit
Dokumentart : InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
Kurzfassung: Die Unterscheidung zwischen silikotischer Schwiele und Lungenkarzinom kann häufig bei langjähriger Quarzstaubexposition und Auftreten von silikotischen Veränderungen ein diagnostisches Problem darstellen. Im Rahmen einer retrospektiven Studie sollte die Wertigkeit der Fluorodeoxyglucose-Positronenemissionstomographie (FDG-PET) als neues diagnostisches Verfahren im Tumor-Screening bei dieser Berufsgruppe untersucht werden.
Link zu diesem Datensatz: urn:nbn:de:bsz:291-scidok-9873
hdl:20.500.11880/20864
http://dx.doi.org/10.22028/D291-20808
SciDok-Publikation: 13-Feb-2007
Fakultät: Fakultät 2 - Medizin
Fakultät 2 - Medizin
Fakultät 2 - Medizin
Fachrichtung: M - Arbeitsmedizin
M - Radiologie
M - Innere Medizin
Fakultät / Institution:M - Medizinische Fakultät

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat 
fdg_silikose.pdf291,12 kBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen


Diese Ressource wurde unter folgender Copyright-Bestimmung veröffentlicht: Lizenz von Creative Commons Creative Commons